Team Dekowerkstatt

Das Team von art + event | Dekorationswerkstatt

Was wäre das Theater ohne die Schauspielerinnen und Schauspieler, die Oper ohne die Sängerinnen und Sänger?

Ebenso gäbe es auch keine „Meister hinter den Kulissen“ ohne die MitarbeiterInnen, die mit viel Liebe zum Detail und Freude an ihrer Arbeit Dekorationen für die Bühnen fertigen.

Lernen Sie die Menschen kennen, die in der Tischlerei, der Schlosserei, der Bildhauerei, im Malersaal, im Büro und in der Montagehalle an den Bühnenbildern arbeiten, bis diese Bühnenreife erlangen und der Vorhang sich öffnen kann.

Ing. Josef Loibner, Leiter Dekorationswerkstatt

Bereits während meiner Ausbildung, an der HTL für Möbelbau und Innenraumgestaltung in Mödling, war ich Theaterreferent. Für die MitschülerInnen habe ich Theaterbesuche, zum Beispiel nach Wien, organisiert – Theater hat mich fasziniert.

1992 habe ich mich auf eine Zeitungsannonce hin als Techniker bei den Bühnen Graz beworben – es war etwas Besonderes, anders als andere Berufe im technischen Bereich. Ich wollte wissen, was hinter den Kulissen des Theaters geschieht, was alles für eine Aufführung nötig ist. Ich habe damals als technischer Zeichner in der Werkstätte angefangen. 1998 habe ich die Bühnenmeisterprüfung absolviert.  

Seit 2008 leite ich die Dekorationswerkstatt. Schön ist, dass jede Produktion anders ist, es gibt immer neue Herausforderungen und neue Aufgaben die es zu lösen gilt – langweilig wird es nie. 

 

Dipl. Ing. Herwig Marx, Produktionsbetreuer

Schon in meiner Kindheit bastelte ich gerne. Aus Basteln wurde später Planen – und schließlich wurden die Planungen auch umgesetzt. Nach dem Abschluss meines Architektur-Studiums im Jahr 2002 konnte ich zunächst in selbstständiger Planungstätigkeit die unterschiedlichsten Projekte umsetzten.

Während meiner Schulzeit lernte ich Cello und war nicht nur vom Musizieren, sondern auch von der ganzen künstlerischen Umgebung fasziniert. Als ich 2005 für einen Freund als Statist im Schauspielhaus Graz einsprang, wurde ich von Neuem von dieser beosnderen Welt begeistert.

Im Jahr 2008 bekam ich die Stelle als Produktionsbetreuer in der Dekorationswerkstatt. Was ist das? Ich würde es so bezeichnen: Umsetzung von Illusionen und Scheinwelten in kürzester Zeit, immer wieder eine Herausforderung an Planung, Bauen und Umsetzung. – Macht Spaß!

 

Dipl. Ing. Jörg Frank, Produktionsbetreuer

1980 wurde ich in Friesach in Kärnten, als 4rtes von vier Kindern geboren. Die Liebe zum Planen und Erschaffen fand ich schon in sehr frühem Alter, geprägt wurde dies durch meine Arbeiten in der Land- und Forstwirtschaft und im Vermessungsbüro meines Vaters. Später zog es mich aber dann doch nach Graz zum Studium. Während des Studiums durfte ich schon, durch glücklichen Zufall,  erstmals in die Theaterwelt abtauchen. So kam es, dass ich 2012 als Aushilfe nach Messendorf in die Dekorationswerkstatt kam, welche mich dann 2013, nach Beendigung meines Studiums der Architektur, übernahm.
Die Faszination am Theaterbau ist das Erschaffen von Illusionen, dieser Herausforderung stelle ich mich immer gerne!

 

Manuela Kelemen, Office Management

Wie heißt es so schön: „Der Beruf wird dir in die Wiege gelegt“ und dies trifft genau auf mich zu. Schon als kleines Mädchen lief ich am liebsten mit Papier und Stift in der Hand herum und notierte alles mögliche, ich erstellte Einkaufslisten, vermerkte wer wann und wie lange auf Besuch war, führte eine Liste über Ein – und Ausgaben und organisierte wahnsinnig gerne. Meinen ersten Schreibtisch stattete ich auch mit sämtlichen Schreibutensilien aus und spielte täglich „Bürodame in einer großen Firma“. Meine Begeisterung für all das bis dato geblieben.
Ich bin gelernte Bürokauffrau und seit 2006 in der Dekorationswerkstatt in Messendorf für den Werkstättenleiter und die Produktionsbetreuer als Assistentin zuständig. Mein Aufgabenbereich ist sehr vielseitig und abwechslungsreich, da ich nicht nur  für unsere Mitarbeiter in der Werkstatt, sondern auch für alle Lieferanten und Kunden die erste Anlaufstelle bin. Die tägliche Arbeit mit den unterschiedlichsten Persönlichkeiten – die man vorzugsweise im Theater trifft – bringt neben der administrativen Tätigkeit und dem Controlling auch viel Neues und Aufregendes. Zu meinem Aufgabenbereich zählt auch noch die Ausbildung von Bürolehrlingen, die mir besonders am Herzen liegt, da mir mit dieser Aufgabe auch die Chance gegeben wird junge Menschen zu fördern und zu stärken, ihnen menschliche Werte, die sie für´s ganze Leben brauchen, vorzuleben und mitzugeben. Es ist wirklich schön mitzuerleben, wie die jungen Menschen sich entwickeln und am Ende ihrer Ausbildung selbstbewusst ihren Job erledigen – darauf bin ich besonders stolz. Ich fühle mich in der Dekorationswerkstatt im Office Management trotz des täglichen Jonglierens zwischen Angebot, Auftrag, Produktion und Lieferung sehr wohl, fühle mich mit jeder Aufgabe gefordert, aber nie überfordert, und das macht diesen Job auch noch nach 10 Jahren so wertvoll und interessant, dass ich mir nicht vorstellen könnte, wo anders zu arbeiten. Bei uns herrschen ein wirklich tolles Betriebsklima und ein sehr menschlicher Umgang und Zusammenhalt unter den Kollegen und Vorgesetzten.

 

Mag. Dagmar Nussbaumer, Office Management & Eventequipment

Nach meinem Studium am Institut für Theoretische und angewandte Translationswissenschaft in Graz war ich in der Sozialarbeit tätig; über eine Zeitungsanzeige habe ich mich schließlich um die Stelle bei art + event | Theaterservice Graz beworben, wurde zum Probearbeiten eingeladen, und – welche Freude – es hat gepasst!
Somit konnte und kann ich meine Begeisterung aus vergangenen Zeiten wieder aufleben lassen, denn bereits in meiner Schulzeit habe ich unzählige Theater- und Opernvorstellungen besucht und sogar in Märchenproduktionen im Orpheum mitgewirkt. Die gesammelten Programmhefte haben sich in Meterhöhe gestapelt. Bei art + event | Theaterservice Graz bin ich nun ein Teil des großen Ganzen, das empfinde ich als etwas wirklich Schönes und Besonderes.
Samt, Brokat und Glitzer, phantastische Gebilde, Figuren und alte Möbel haben´s mir zudem immer schon angetan – wie schön, dass ich bei den Bühnen und im Besonderen in unserer Dekorationswerkstatt nun davon umgeben bin!

 

Johann Weber, Vorstand Tischlerei

Meine Tischlerlehre habe ich in einem kleinen Betrieb gemacht. 1999 habe ich bei den Vereinigten Bühnen Graz zu arbeiten angefangen. Ich habe mich damals auf eine Zeitungsannonce beworben, hatte aber noch keine Ahnung wie die Arbeit für das Theater aussieht. Es war spannend einen Einblick in einen ganz neuen Bereich zu bekommen. Es gibt immer neue Herausforderungen, kein Stück ist wie das andere, jedes ein Unikat.

Unser Werkstoff ist Holz, ein lebendiger Stoff aus der Natur. Zu 90% arbeiten wir heute noch mit Fichtenholz. Nur wenig Spanplatten oder Kunststoffe werden für unsere Stücke verwendet. 

 

Wilhelm Weigand, Vorstand Schlosserei

Ich habe eine Stahlbauschlosserlehre bei der Firma Simmering Graz Pauker AG absolviert.

Über einen Jugendfreund, der im Malersaal tätig war, bin ich zu den Bühnen Graz gekommen. Nach einem Gespräch mit dem damaligen technischen Leiter, habe ich 1985 in der Schlosserei angefangen. In dieser Zeit habe ich den Werkmeister in Maschinenbau und Betriebstechnik gemacht sowie den Schlosser Gewerbemeister.

Seit 1992 bin ich Leiter der Schlosserei. Bei uns werden mit kreativer Arbeit mit Stahl und Aluminium Ideen und Konzepte umgesetzt. Die Arbeit mit unterschiedlichen Professionisten macht wirklich Spaß. 

 

Anton Zandanell, Vorstand Bildhauerei 

Ich habe eine Tischlerlehre und die Ortweinschule (Bildhauerei) absolviert.

Bei den Bühnen Graz bin ich mit Unterbrechungen seit 1978 beschäftigt. Ich wurde bereits zu meiner Schulzeit als Helfer im Bereich der Bildhauerei (damals noch im Brandhof gelegen) hinzugezogen.

Die Leitung der Bildhauerei habe ich auf Einladung von Herrn Koßdorff, damals Technischer Direktor der Oper Graz, übernommen. Viele Arbeiten sind inzwischen zwar Routine, aber jedes Werk ist einzigartig, etwas neues und ganz speziell. Viele Figuren müssen auch zusätzlich auf der Bühne etwas können (z.B. abbrechen, umfallen, bluten oder bespielbar sein), weshalb wir alles vorab einem umfassenden Test unterziehen.

Während zunächst viel mit Schaumstoff und Styropor gearbeitet wurde, geht man inzwischen vermehrt zu Stoffen wie Silikon, Epoxyharz, Schäumen und Polyurethan über, die naturgetreue Abgüsse ermöglichen.  

 

Klaus Robida, Bildhauer

Nach Abschluss der Kunstgewerbeschule (Bereich Bildhauerei) in Graz habe ich 17 Jahre als freischaffender Künstler gearbeitet.

Seit 2000 bin ich bei den Bühnen Graz beschäftigt, engagiert wurde ich vom damaligen Werkstattleiter. Zunächst habe ich 10 Jahre im Malersaal gearbeitet, seit 2010 bin ich in der Bildhauerei beschäftigt.

Die Dekorationen, die wir im Sinne der Bühnenbildner bauen, werden oftmals lediglich anhand von Fotos und den Maßangaben geschnitzt. Wir bekommen dadurch einen gewissen Gestaltungsspielraum und könnenuns in die Ausführung der Arbeiten aktiv einbringen. 

Brandschutzbestimmungen, Transportmaße und die „Bühnentauglichkeit“ spielen bereits während des Entstehungsprozesses eine wichtige Rolle. 

 

Fritz Messner, Vorstand Malersaal

geboren 1957, Kunstgewerbeschule Graz 1972 bis 1976 bei Brunner, Hoffmann und Kriesche.  Danach Arbeit als Graphiker in Klagenfurt. Seit 1981 im Malersaal, damals noch Vereinigte Bühnen Graz. Seit 2006 Malersaalvorstand.
Steter Wandel und immer neue Herausforderungen halten einen hier ständig in Schwung, nie wird es langweilig. Mit einer Ausführung  zu begeistern, mit Bühnenbildnern eine Umsetzung zu erarbeiten und die fertige Dekoration auf der Bühne zu sehen macht einfach Spaß und stolz. Dazu kommt, mit einem jungen und motivierten Team in einem angenehmen Klima zu arbeiten und Lösungen zu finden.
Künstlerisches Arbeiten hört aber natürlich nach der Arbeitszeit nicht auf, seit Langem schon beschäftige ich mich mit Rekonstruktionen vergangener erdgeschichtlicher Lebenswelten, aufbauend auf meiner Fossiliensammlung des Grazer Raumes. Diese Arbeiten finden Eingang in diversen Veröffentlichungen und in Ausstellungen.

 

Theresia Wilfurth, Theatermalerin, Tapeziererin

geboren bin ich 1989 in Halle/Deutschland, aufgewachsen in Gleisdorf. Nach der Lehre zur Maler- und Anstreicherin absolvierte ich eine weitere Ausbildung zur Kfz-Lackiererin.

Da ich die Abwechslung bevorzuge, konnte ich durch meinen beruflichen Werdegang sehr viel Erfahrung sammeln, Neues lernen und Altes verbessern. Durch ein Praktikum, das aus Interesse am Kulissenbau entstand, ergab sich, nach mehreren Aushilfsphasen, im Jänner 2016 eine Anstellung. Meine  Begeisterung gilt neben dem Lernen von Neuem besonders den abteilungsübergreifenden  Arbeiten in einem harmonischen Team.


Laura Wilferth, Theatermalerin

geboren 1993 in Darmstadt, Deutschland.

Nach einem erfolgreichen Abiturabschluss im Jahr 2012 verbrachte ich einen kurzen Lebensabschnitt in Karlsruhe. Wieder zurück in der Heimat ergriff ich die Möglichkeit, die Ausbildung zur Bühnenmalerin am Staatstheater Darmstadt zu absolvieren. Erfreulicherweise konnte ich direkt nach meinen Prüfungen meine Tätigkeit als Bühnenmalerin in der art+event | Dekorationswerkstatt  fortsetzen und bin sehr glücklich darüber, seit August 2018 Mitglied der Firma zu sein. Seither sammle ich Tag ein Tag aus neue Erfahrungen, kann mein Wissen erweitern und meine Kenntnisse ausbauen.

An meinem Beruf als Bühnenmalerin schätze ich vor allem, meinen Teil bei der Entstehung eines Bühnenbilds beitragen zu können und sich von Stück zu Stück immer wieder neuen kreativen Herausforderungen zu stellen. Denn jedes Bühnenbild ist ein Unikat. Es ist nicht immer einfach, den Vorstellungen des Bühnenbildners gerecht zu werden. Umso erfüllender ist es, am Ende des Weges selbst im Publikum zu sitzen und die fertige Produktion auf der Bühne betrachten zu können.

 

Mustafa Oguzhan, Theatermaler, Elektriker

geboren 1981 in der Türkei und aufgewachsen in Österreich/Steiermark.

Die Tätigkeit bei Art-Event als Bühnenmaler ist genau das, was ich immer schon machen wollte. Ich kann bei dieser Tätigkeit mein Talent, das Zeichnen und Malen, zum Ausdruck bringen und wenn wir mit unseren Bildern den Menschen im Theater die nötige Atmosphäre schaffen können dann erfüllt es mich umso mehr. Meine Kollegen sind mir seit meiner Anstellung im September 2019 sehr ans Herz gewachsen, sie sind kompetent in dem was sie tun und das Arbeitsklima ist einfach toll. Ich arbeite gerne bei Art-Event und freue mich auf jedes Projekt, das noch auf uns zukommen wird.

 

Fredi Schrapf, Leitung Tapeziererei

Nach meiner Lehre zum Tapezierer und Dekorateur habe ich eine Ausbildung zum Schaufensterdekorateur für Damen und Herrenbekleidung absolviert.
1985 habe ich am WIFI Eisenstadt meine Meisterprüfung abgelegt. Danach war ich als Wand- und Deckentapezierer in Liechtenstein tätig. Von 1987 bis 1999 habe ich selbstständig einen Betrieb, mit einigen Mitarbeitern und Lehrlingen, geführt.
Beim Theaterservice habe ich im Oktober 2004 angefangen. Da Vorhänge und Dekorationen ein wichtiger und spannender Bereich beim Theater sind, habe ich mich damals beworben. Es ist eine vielseitige Arbeit, bei der es immer neue Herausforderungen zu meistern gibt. Besonders interessiert bin ich an neuen Ideen und Entwicklungen, die es am Markt gibt. Auch die Ausbildung der Lehrlinge ist eine großartige Sache, man kann sein Wissen und seine Erfahrungen an die jüngere Generation weitergeben. Unsere Aufgabenbereiche sind sehr vielfältig – wir machen Dekorationen, Polstermöbel, Wände, Teppich- und Holzverlegungen, Vorhänge, Jalousien uvm. Die Arbeit ist nie eintönig, da das Theater ständig neue und einzigartige Umsetzungen nötig macht.

 

Antonia Stelzer, Tapeziererin

2008 habe ich im Theaterservice die Tapezierer-Lehre begonnen. In meiner Lehrzeit wurde auch mein Interesse für das Theater geweckt. Vor der Lehre habe ich drei Jahre die HBLA in Oberwart (Produktmanagement und Präsentation) besucht, 2016 habe ich die berufsorientierte Matura am WIFI gemacht und 2017 die Meisterprüfung abgelegt.  

In der Tapeziererei wird mit Möbelstoffen und Bodenbelägen gearbeitet. Neben dem Beziehen von Möbeln und dem Bespannen von Kulissenwänden zählt auch das Nähen von Samtvorhängen und Theaterhängern zu meinen Arbeiten.

Ich kann mir keinen schöneren und abwechslungsreicheren Beruf als Tapeziererin für mich vorstellen. 

 

Franz Alter, Leiter Fundus

Zu den Bühnen Graz bzw. zur Theaterservice Graz führte mich der Zufall, ich wurde vom damaligen Werkstattleiter vor etlichen Jahren angeworben und bin seither zuständig für die Lagerung, Wartung und Pflege der zahlreichen Möbel und Dekorationen im umfangreichen Fundus der Dekorationswerkstatt. Laufende Ausbesserungsarbeiten bei den teilweise antiken Möbeln, aber auch Instandhaltungsarbeiten auf der gesamten weitläufigen Anlage zählen ebenso zu meinen Aufgaben wie das Erstellen von Angeboten, Kundenberatung und das Verladen, Transportieren und platzsparende Schlichten, Ordnen und Sortieren der Möbel und Dekorationen. Zu unseren Kunden zählen nicht nur Bühnenbildner, auch Dekorateure, Firmenmitarbeiter und Privatpersonen nutzen den Fundus gerne, um ihren Veranstaltungen mit klassischen Möbeln oder ungewöhnlichen Dekorationen einen besonderen Glanz oder Extravaganz zu verleihen.

 

 

Kontakt

Im Rahmen des Erlasses der Österreichischen Bundesregierung zur Corona-Situation sind unsere Standorte derzeit eingeschränkt erreichbar – es kann Abweichungen von den unten angegebenen Öffnungszeiten geben.

reguläre Öffnungszeiten (derzeit Abweichungen möglich):
Mo – Fr: 07.00-15.30 Uhr
Sternäckerweg 120
8042 Graz

 

 


Ing. Josef Loibner
Leiter Dekorationswerkstatt
Sternäckerweg 120
8042 Graz, Austria
T +43 316 8008 – 7108

 

 


DI Herwig Marx
Produktionsbetreuer
Sternäckerweg 120
8042 Graz, Austria
T +43 316 8008 – 7117

 

 


Manuela Kelemen
Administration
Sternäckerweg 120
8042 Graz, Austria
T +43 316 8008 – 7108

 

 

 

 

 

 

 

 

Jörg Frank

Produktionsbetreuer

 

Johann Weber

Vorstand Tischlerei

Doris Bader

stellv. Vorstand Tischlerei

 

Wilhelm Weigand

Vorstand Schlosserei

 

Anton Zandanell

Vorstand Bildhauerei

 

Klaus Robida

Bildhauer

 

 

Friedrich Messner

Vorstand Malersaal

 

Theresia Wilfurth

Theatermalerin

 

Laura Wilferth

Theatermalerin

 

Mustafa Oguzhan

Theatermaler, Elektriker

 


Fredi Schrapf

Leitung Tapeziererei

 


Antonia Stelzer

Tapeziererei

 


Franz Alter

Leiter Fundus